AlokiN ´s Bengalen

 

 Wir heißen Sie herzlich willkommen,

schön dass Sie uns gefunden haben!



Aktuelle haben wir keine Kitten


 

Klicken Sie sich virtuell durch unsere Cattery.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim stöbern und hoffen, Sie bekommen einen ersten Eindruck von uns und unseren Tieren. 

 

Wer ernsthaft Interesse an unserer Zucht und unseren Kitten hat, ist herzlich eingeladen sich bei uns zu melden und einen Besuchstermin zu vereinbaren. Sehr gerne lernen wir zukünftige Besitzer für unsere “Babys” schon im Vorfeld kennen. 

 

Wer dann die Kitten quasi täglich aufwachsen sehen möchte, der tauscht mit mir Handy Nummern aus und kann uns im whats app Status dann verfolgen. 

 

Alternativ bei instagram dort gibt es auch live-streams von Zeit zur Zeit. 


Unsere Zuchtkatzen:


 



Unsere Kastraten


  • AlokiN’ s Nibbles (gehört unserer Tochter)
  • AlokiN’ s Marcia (gehört zu uns)
  • AlokiN’ s Lovis (ausgezogen mit ihrem Sohn Rufus)
  • Sunshimmer Kazumi (ausgezogen)
  • Sunshimmer Satinique (ausgezogen)
  • AlokiN‘ s Beautiful Leo (ausgezogen zu Satinique)

Wir sind aktives Mitglied im GdK Leverkusen e.V.


Fast ein Jahr ist es nun her, dass sich unsere Minifamilie verdoppelt hat. Da mein Mann eine Allergie hat, haben wir lange nach Katzen gesucht, mit denen sich seine Nase doch anfreunden kann. Nikola hat sich alle Zeit genommen und alle Hilfe gegeben die wir brauchten, bis wir bei ihr tatsächlich sicher sein konnten, dass Mama Lovis (damals fast 2 Jahre) und Sohn Rufus (damals 8-9 Wochen) keinerlei Reaktionen auslösen und zugleich zu uns und in die Verhältnisse, die wir bieten können perfekt passten.

Lovis brauchte am Anfang etwas Zeit sich ganz auf uns einzulassen. Sie hatte ja auch immer noch ein Kitten zu versorgen und später mit seinen jugendlichen Attitüden zu kämpfen J. Immer (noch) keine Schoßkatze verlangt sie aber mittlerweile ihre Streicheinheiten wann und wo sie es will. Und wir liefern gerne, denn sie hat das weichste Fell, das wir je bei Katzen gefühlt haben. Sie ist nun mal die Prinzessin hier im Haus, Süße, SchönsteDreibein (da sie immer auf drei Pfoten hüpft, wenn ihr der Balkonboden zu kalt ist), Vegetarierin (wir haben noch nie eine Katze gesehen, die so auf Katzengras und Bambus steht)… und ja auch Mama. Denn während andere Katzenbesitzerinnen sich selber als Katzenmama bezeichnen, wird der Titel hier im Haus ausschließlich für sie benutzt. Passend zur Prinzessin ist sie auch ein bisschen pingelig mit ihrem Essen. Nicht „jede Sorte Küken“ ist für sie passabel, da müssen schon die gleichen wie die bei Nikola her. (Gut, dass wir nicht weit weg wohnen.) 

Rufus hat mit der Zeit von uns ganz andere Spitznamen bekommen: Kleiner, natürlich, auch wenn er mittlerweile größer ist als Lovis. Brutus aus der Zeit, als er uns jeden Morgen mit seinen Krallen in den Füßen geweckt hat J. Tollpatsch, weil er für einen Bengalen wirklich ungeschickt ist und zu Beginn auch Respekt vor hohen Sprüngen hatte, Pferd, denn wenn er rennt hört es sich exakt an, als würde ein Pferd galoppieren, Hase aufgrund seiner großen Ohren und Hübscher, da sein Fell so wunderbar glänzt. Sie klingen vielleicht rauer als Lovis Spitznamen sind aber genauso liebevoll gemeint. Auch Rufus ist (noch) kein Schoßkater, aber er wählt sich seine Liegeplätze immer in einer Höhe die wir sehr gut erreichen können, wenn wir an ihm vorbei gehen… und ja es wirkt. Zudem hat ein einen Platz auf meinem Schreibtisch, wenn er nicht darauf warten will, dass einer an ihm vorbeiläuft.

Sie beide zusammen haben definitiv ein Mama-Sohn-Verhältnis behalten. Es wird (leider) nicht mehr zusammen gekuschelt, aber nach jeder Schlafpause wird sich genüsslich gegenseitig abgeschleckt. Wenn gespielt wird und Rufus mit spielt, hält sich die Mama zurück und setzt dann an, wenn er keine Lust mehr hat. Alternativ jagen sie sich gegenseitig durch die Wohnung ohne Rücksicht auf etwaige Beine die im Bett oder auf dem Sofa liegen. Lovis ist diejenige, die manchmal auch faucht, während Rufus immer noch sein hohes, süßes Kitten-Miau von sich gibt wenn er will, dass es nach seiner Nase geht.

Wir für uns haben ein neues Spiel daraus entwickelt für den jeweils anderen die „potentiellen“ inneren Gedanken unserer Lieblinge bei ihren verschiedenen Aktionen auszusprechen. Das macht super Spaß, solltet ihr auch mal ausprobieren.

Das war ein kurzer Abriss aus unserem neuen Leben mit zwei Bengalkatzen. Wir wollen es nicht mehr anders haben und sind Nikola sehr dankbar für ihre Geduld und den weiteren Support über die Vermittlung hinaus. Liebe Grüße an alle Katzenbesitzer und –besitzerinnen da draußen ;)

Alexandra und Tim

Mehr Fotos unter Lovis